Kiel (dpa) - Eine internationale Expertenkonferenz zur Sicherheit auf den Meeren hat in Kiel begonnen. Die Teilnehmer wollen für die Vereinten Nationen Grundlagen zum Aufbau eines weltweiten Netzwerks für maritime Sicherheit erarbeiten. Ergebnis soll die Schaffung einer internationalen Organisation sein. Die EU und die Afrikanische Union sind bei der Tagung in Kiel ebenso vertreten wie die Nato, die Marine von Indien und Pakistan, die australische Küstenwache und international agierende Unternehmen.