Berlin (dpa) - Auch bei selbst gezogenen rohen Sprossen und Keimlingen sollten Verbraucher vorsichtig sein - das empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung. Das Saatgut könne ebenfalls mit dem EHEC-Keim belastet sein. Bei einem konkreten Fall in Niedersachsen seien selbst gezogene Sprossen möglicherweise die Ursache für die EHEC-Erkrankung einer Familie gewesen. Die Ermittler versuchen inzwischen weiter mit Hochdruck zu klären, wie der aggressive Darmkeim an Sprossen eines Biohofs in Niedersachsen kam.