Berlin (dpa) - Europa streitet über das zweite Rettungspaket für Schuldensünder Griechenland. Der griechische Premier Giorgos Papandreou wehrt sich dabei gegen den vor allem von Deutschland vertretenen Plan, private Gläubiger wie Banken und Versicherungen in die Pflicht zu nehmen. Die Finanzminister der Eurozone wollen sich morgen in Brüssel treffen. Diplomaten rechnen damit, dass das neue Rettungspaket für Griechenland besprochen werden soll. Griechenland steht vor der Staatspleite, wenn keine Lösung gefunden wird.