Zella-Mehlis (dpa) - Im Fall der ermordeten Mary-Jane sucht die Polizei weiter mit dutzenden Beamten nach Spuren. 60 Ermittler durchkämmten noch einmal die Fundstelle der Leiche bei Zella-Mehlis. Die Leiche der Siebenjährigen war am Samstag in einem Bach nahe der Stadt entdeckt worden. Die Erstklässlerin war am Freitag nicht nach Hause gekommen. Die Suche konzentriert sich weiter auf einen etwa 40 Jahre alten Mann, der nach Zeugenaussagen als «zeitweiliger Begleiter» mit dem Mädchen kurz vor dessen Tod gesehen wurde. Verschwunden ist noch immer der signalrote Ranzen des Mädchens.