Tripolis (dpa) - Die Nato verstärkt den Druck auf Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi. Zum ersten Mal hat das Bündnis Kampfhubschrauber geschickt. Französische «Gazelles» und britische «Apaches» haben in der Nacht eine Radarstellung und einen militärischen Kontrollpunkt in der Nähe der ostlibyschen Stadt Al-Brega angegriffen. Bisher waren bei der Militäraktion, deren Führung die Nato Anfang April übernommen hatte, über libyschem Gebiet nur Kampfflugzeuge und Marschflugkörper eingesetzt worden.