Dresden (dpa) - Mit einem großen Open-Air-Gottesdienst geht heute der 33. Evangelische Kirchentag in Dresden zu Ende. Die Veranstalter erwarten dazu bis zu 150 000 Menschen an beiden Ufern der Elbe. Die Predigt hält die Pfarrerin Ulrike Trautwein aus Frankfurt/Main, für die Liturgie zeichnet der sächsische Landesbischof Jochen Bohl verantwortlich. Zu dem fünftägigen Kirchentag waren fast 120 000 Dauerteilnehmer in die sächsische Landeshauptstadt geströmt, um gemeinsam zu beten, über gesellschaftliche Fragen zu diskutieren und zu feiern.