Sanaa (dpa) - War das der Abschied von der Macht? Jemens Präsident Ali Abdullah Salih ist zur medizinischen Behandlung seiner schweren Verletzungen in Saudi-Arabien. Sein Vize Abed Rabbo Mansur Hadi übernimmt vorübergehend die Amtsgeschäfte. Salih war vorgestern bei einem Anschlag verletzt worden. Der blutige Machtkampf zwischen Salih und einflussreichen Gegnern aus seinem eigenen Haschid-Stamm war in den vergangenen Tagen eskaliert. Die Opposition fordert seit Monaten mit Massendemonstrationen den Rücktritt des seit 1978 herrschenden Präsidenten.