Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Daniel Bahr räumt Versorgungsengpässe bei Krankenhäusern durch EHEC-Erreger ein. «Bild am Sonntag» sagte Bahr, dass es in der Krankenversorgung eine angespannte Lage gebe. In Hamburg will er sich im Universitätsklinikum Eppendorf einen Überblick verschaffen. Im UKE werden zahlreiche an dem Darmkeim Erkrankte intensivmedizinisch versorgt. Für Mittwoch ist ein EHEC-Krisengipfel mit Bahr und Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner sowie mit den Fachministern der Länder vermutlich in Berlin geplant.