Köln (dpa) - US-Schauspieler Dustin Hoffman («Die Reifeprüfung», «Rain Man») glaubt zwar nicht an die Monogamie im Allgemeinen, dafür aber umso mehr an seine Ehe.

«Mir ist die Partnerschaft mit meiner Frau viel zu wichtig, um sie zu gefährden. Deshalb halte ich Treue für sinnvoll, ganz gleich, wie ich zur Monogamie stehe», sagte der 73-Jährige dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Der Weg zur Reife sei steinig gewesen. Er sei aber mittlerweile in der Lage, sexuellen Versuchungen zu widerstehen. Seit mehr als 30 Jahren ist Hoffman mit seiner zweiten Frau Lisa Gottsegen verheiratet.