Offenbach (dpa) - Heute ist es zunächst vielfach heiter, und nur vorübergehend ziehen mal etwas dichtere Wolkenfelder durch. Am Nachmittag zeigen sich im Nordwesten und Westen mehr Wolken am Himmel, aus denen aber zunächst nur vereinzelt mal ein paar Tropfen fallen können.

Direkt am Alpenrand kommt am Nachmittag stärkere Quellbewölkung auf und vereinzelt können sich nach Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) über den Bergen kurze Schauer oder Gewitter bilden. Die Temperaturen steigen meist auf 22 bis 25 Grad, im Südwesten bei längerem Sonnenschein auch bis 27 Grad. Direkt an den Küsten bleibt es mit Werten um 20 Grad etwas kühler.

Am späten Abend kommt im Nordwesten Regen auf, der sich bis Sonntagmorgen auf die Gebiete von Schleswig-Holstein über den westlichen Mittelgebirgsraum bis nach Baden ausweitet. Weiter nach Osten zu bleibt es bis zum Morgen noch trocken und teilweise sternenklar. Die Temperaturen gehen im Norden und Westen nur auf 17 bis 13 Grad zurück. Im Südosten wird es mit 14 bis 11 Grad etwas frischer. Der südliche Wind weht schwach bis mäßig, abends frischt er im Westen und Norden böig auf.