Oslo (dpa) - Der Verteidiger des norwegischen Attentäters Anders Behring Breivik hält seinen Mandanten für geisteskrank. «Die ganze Sache deute darauf hin», sagte der Anwalt Geir Lippestad. Der inhaftierte Breivik glaube, er befindet sich in einem Krieg, erläuterte Lippestadt die Sicht seines Mandanten. Der 32-jährige Breivik hatte am Freitag bei zwei Anschlägen in Oslo und auf der Insel Utøya mindestens 76 Menschen getötet. Die meisten waren Teenager in einem sozialdemokratischen Ferienlager.