London (dpa) - Familie und Freunde von Amy Winehouse haben sich zur Beerdigung der Sängerin auf einem Friedhof im Norden von London versammelt. Die Feier auf dem jüdischen Friedhof fand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Neben Kamerateams und Fotografen warteten nur wenige Fans vor dem Edgwarebury Cemetery. Die Familie hatte um Privatsphäre für die Beisetzung gebeten. Zu den Gästen gehörten auch Prominente aus dem Musikgeschäft, unter anderem Kelly Osbourne, Tochter von Musiker Ozzy Osbourne. Winehouse war am Samstag tot in ihrer Wohnung in London gefunden worden.