Hamburg (dpa) - Der wegen versuchten Betrugs verurteilte einstige Börsenstar Alexander Falk kommt vorzeitig aus dem Gefängnis frei. Der frühere Internet-Unternehmer werde in der ersten Augusthälfte entlassen, hieß es von der Hamburger Staatsanwaltschaft. Falk habe zwei Drittel seiner Haftzeit verbüßt und zudem eine positive Sozialprognose. Falk war 2008 nach einem Mammutprozess zu vier Jahren Haft verurteilt worden - er hatte durch Scheingeschäfte den Wert der Firma Ision geschönt und diese überteuert verkauft.