Tunis (dpa) - Die Haftstrafen gegen den gestürzten tunesischen Diktator Zine el Abidine Ben Ali summieren sich weiter. Wegen Korruption und Immobilienbetrugs wurde der 74-Jährige von einem Gericht in Tunis in Abwesenheit zu einer 16-jährigen Haftstrafe verurteilt. Damit drohen ihm bei einer Rückkehr aus dem saudi-arabischen Exil nun 66 Jahre Gefängnis. Insgesamt liegen gegen Ben Ali und seinen Clan mehr als 90 Anklagepunkte vor. Dass er je zur Rechenschaft gezogen werden kann, gilt als unwahrscheinlich.