Grove (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Williams wird von 2012 an wieder von Renault-Motoren angetrieben. Nach Angaben des Traditionsteams aus England wird die Zusammenarbeit mit dem derzeitigen Motoren-Lieferanten Cosworth beendet.

Der Vertrag mit den Franzosen laufe zunächst über zwei Jahre, hieß es in einer Mitteilung. Williams und sein künftiger Partner würden aber eine langfristige Zusammenarbeit anstreben. Williams und Renault bildeten bereits über viele Jahre eine erfolgreiche Kombination. Zwischen 1989 und 1997 gewannen die Williams-Piloten Nigel Mansell (1992), Alain Prost (1993), Damon Hill (1996) und Jacques Villeneuve (1997) vier Titel mit einem Aggregat aus Frankreich im Heck. Zudem wurde das Team in dieser Zeit fünfmal Konstrukteurs-Weltmeister. Derzeit beliefert Renault drei Formel-1-Teams, darunter den Weltmeister-Rennstall von Red Bull mit Champion Sebastian Vettel.