Bonn (dpa) - In den Vorstand der Deutschen Telekom ziehen erstmals zwei Frauen ein: Der Aufsichtsrat des Bonner Unternehmens berief die ehemalige baden-württembergische Bildungsministerin Marion Schick sowie die Unternehmensberaterin Claudia Nemat in das Führungsgremium. Nemat übernimmt im Oktober den Vorstandsbereich Europa, Schick wird im nächsten Jahr Personalchefin. Gegen ihre Berufung protestierten bereits die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat. Auch für das Vorstandsressort für Recht und Datenschutz will Konzernchef René Obermann eine Frau gewinnen.