FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> ist am Dienstag im frühen Handel unter die Marke von 1,45 US-Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4478 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6905 Euro wert. Im asiatischen Handel war der Euro zeitweise noch bis auf 1,4553 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,4500 (Freitag: 1,4488) Dollar festgesetzt.

Am Markt werde befürchtet, dass der Kampf Chinas gegen die Inflation das Wirtschaftswachstum weltweit belasten könnte, sagten Händler. So sprach die chinesische Notenbank von einem großen Inflationsdruck, der vermindert werden müsse. Volkswirte erwarten bald eine weitere Verschärfung der Geldpolitik. In diesem Umfeld werde der US-Dollar als sicherer Hafen gesucht.