Zella-Mehlis (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod der siebenjährigen Mary-Jane aus Zella-Mehlis in Thüringen weitet die Polizei ihre Befragungen aus. Die Ermittlungen rund um die Wohnung der betroffenen Familie brachte bislang keine Hinweise auf einen möglichen Täter. Deshalb werden jetzt alle Anwohner im Schulumfeld und entlang des Schulwegs des Mädchens befragt und um freiwillige Speichelproben gebeten. Die Proben werden vorsorglich gesammelt, falls Vergleichsmaterial für eine DNA-Spur gebraucht wird.