Kopenhagen (dpa) - Der dänische Zoll startet heute mit seinen umstrittenen neuen Kontrollen. An Grenzübergängen mit Deutschland und Schweden sollen dabei zunächst 50 zusätzliche Zollbeamte stichprobenartig Kontrollen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität durchführen. Die neuen Kontrollen kamen auf Druck der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei zustande. Die EU-Kommission und die Bundesregierung haben die Pläne der Kopenhagener Regierung kritisiert. Sie sehen darin eine potenzielle Gefährdung der Reisefreiheit innerhalb der Europäischen Union.