Brüssel (dpa) - Angesichts der dramatisch steigenden Zinsen für Staatsanleihen aus Italien und Spanien drückt EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso aufs Tempo. Er versprach eine rasche Umsetzung der schon beschlossenen Maßnahmen gegen eine Ausweitung der Schuldenkrise. Die Kommission arbeite mit Hochdruck an der Umsetzung von Maßnahmen, heißt es in einer Erklärung Barrosos. Dabei geht es vor allem um eine Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF. Barroso sprach von «tiefer Sorge» über die Entwicklung an den Anleihemärkten.