Berlin (dpa) - Deutschland ist das kinderärmste Land in Europa. Lediglich noch 16,5 Prozent der über 81 Millionen Menschen in der Bundesrepublik sind jünger als 18 Jahre. Das berichtete das Statistische Bundesamt in Berlin. Jedes sechste Kind gilt als arm. Besonders häufig von Armut betroffen sind Kinder von Alleinerziehenden. Im Nachbarland Frankreich liegt dagegen der Anteil der Kinder und Jugendlichen an der Gesamtbevölkerung bei mehr als 22 Prozent. Schlusslichter in der EU-Statistik sind neben Deutschland Bulgarien und Italien.