Bergwerk San José (dpa) - Mission erfüllt: Nach mehr als zwei Monaten sind alle 33 Kumpel aus ihrem unterirdischen Verlies befreit. Auch die sechs Retter haben das Unglücksbergwerk wieder verlassen. Die Bergleute wurden nach ihrer Auffahrt in einem Feldlazarett kurz medizinisch untersucht und dann in ein Krankenhaus gebracht. Chiles Präsident Sebastián Piñera dankte ihnen für ihre Ausdauer und den Rettern für deren unermüdlichen Einsatz. Die Kumpel hätten ein leuchtendes Beispiel von Mut, Loyalität und Kameradschaft gezeigt. Piñera fügte hinzu: «Viva Chile!».