Merkel: Ansatz für Multikulti «absolut gescheitert»

Potsdam (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will Zuwanderer bei der Integration stärker in die Pflicht nehmen. Sie müssten nicht nur die deutschen Gesetze achten, sondern auch die deutsche Sprache beherrschen, sagte die CDU-Chefin. Sie stellte sich hinter die Kritik von CSU-Chef Horst Seehofer an der multikulturellen Gesellschaft: Dieser Ansatz sei absolut gescheitert! Man müsse Migranten nicht nur fördern, sondern auch fordern. Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül rief seine Landsleute in Deutschland dazu auf, Deutsch zu lernen, «und zwar fließend und ohne Akzent».

Tausende demonstrieren gegen Stuttgart 21

Stuttgart (dpa) - Trotz der angelaufenen Schlichtung zu Stuttgart 21 haben wieder Tausende gegen das Bahnprojekt protestiert. Allerdings kamen bei regnerischem Wetter deutlich weniger Demonstranten als von den Veranstaltern erwartet. Höhepunkt war der Auftritt des Liedermachers Konstantin Wecker. Er rief zu einer Zukunft des Miteinanders auf. Kanzlerin Angela Merkel sprach sich inzwischen erneut für Stuttgart 21 aus. Es sei ein wichtiges Verkehrsprojekt für ganz Europa, sagte Merkel in Potsdam beim Deutschlandtag der Jungen Union.

Hunderttausende protestieren gegen Rentenreform

Paris (dpa) - Auf den Pariser Flughäfen droht wegen der landesweiten Streikaktionen gegen die geplante Rentenreform ein Chaos. Die Treibstoffvorräte auf dem größten Pariser Flughafen Charles de Gaulle reichten nur noch bis Anfang der Woche, sagte Transportstaatssekretär Dominique Bussereau. Hunderttausende Franzosen protestierten unterdessen erneut gegen die Reform. An den Protesten nahmen wieder zahlreiche Schüler und Studenten teil. In Paris gingen laut Innenministerium etwa 20 000 Menschen auf die Straße.

Kein Platz für Rechtsextreme in Leipzig