Frankfurt/Main (dpa) - Die Produktivität der deutschen Wirtschaft liegt einer Studie zufolge rund 10 Prozent über dem europäischen Durchschnitt. 2008 habe der Vorsprung nur 5,8 Prozent ausgemacht, im vergangenen Jahr etwa 8,5 Prozent.

Das schreibt die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» unter Berufung auf eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey. McKinsey-Deutschlandchef Frank Mattern warnte in der Zeitung davor, aus den guten Wachstumszahlen jetzt auf die Zukunft zu schließen. «In den nächsten Jahren wird Deutschland selten Wachstumsraten über zwei Prozent erzielen.» Raten wie in China, wo jedes Jahr hunderttausende Menschen neu in die Marktwirtschaft strömten, seien in Deutschland «undenkbar» und wären «nicht nachhaltig».

Nach der Prognose der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute wird die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr um 3,5 Prozent zulegen, kommendes Jahr soll das Bruttoinlandsprodukt (BIP) real um 2,0 Prozent steigen.