Mainz (dpa) - Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat den Fußballspieler Fritz Walter als herausragende Persönlichkeit des deutschen Sports gewürdigt.

«Fritz Walter war ein einmaliger Sportler, für den Herzlichkeit, Menschlichkeit und Fairness, egal ob im sportlichen Wettkampf oder im alltäglichen Leben, Tugenden waren, die er selbst stets lebte. Und er war ein ganz besonderer Bürger des Landes Rheinland-Pfalz», sagte Beck in Mainz anlässlich der Buchpräsentation «Fritz Walter ­ Kapitän für Deutschland». Der Kapitän der deutschen Weltmeistermannschaft von 1954 wäre in wenigen Tagen 90 Jahre alt geworden, er starb 2002.

Die vom 1. FC Kaiserslautern, dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Fritz-Walter-Stiftung herausgegebene Festschrift zu Ehren des am 31. Oktober 1920 geborenen Pfälzers enthält neben ausführlichen biografischen Informationen selten öffentlich gezeigte Fotografien, eine umfangreiche Auswahl zeitgenössischer Zeitungsartikel und historische Dokumente. «Ich freue mich, dass wir diese Dokumentation seiner beeindruckenden Lebensgeschichte rechtzeitig zu seinem 90. Geburtstag präsentieren können», erklärte Beck. Zu den Autoren des mehr als 200-seitigen Buches gehören neben Beck auch Michael Ballack, Franz Beckenbauer, Günter Netzer und DFB-Präsident Theo Zwanziger.