Mannheim (dpa) - Der Prozess wegen Vergewaltigung gegen Wetter- Moderator Jörg Kachelmann wird wie geplant fortgesetzt. Wie das Gericht befand, gebe es keine Veranlassung, die Unparteilichkeit und Unvoreingenommenheit der Richter zu bezweifeln. Kachelmanns Anwalt Reinhard Birkenstock hatte einen Antrag auf Befangenheit gegen die Richter gestellt. Die Ex-Geliebte beschuldigt Kachelmann, sie bedroht und vergewaltigt zu haben. Er bestreitet das.