Berlin (dpa) - Die Warnstreiks bei der Bahn sind angelaufen und sorgen für Behinderungen. Schwerpunkte sind Nordrhein-Westfalen und Bayern. Warnstreiks gibt es aber auch in Niedersachsen, Sachsen- Anhalt, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Brandenburg und Berlin. Nach Angaben der Gewerkschaften Transnet und GDBA legten mehr als 500 Eisenbahner am frühen Morgen die Arbeit nieder. Bis in den Abend wird mit Behinderungen gerechnet. Reisende können sich unter der kostenlosen Rufnummer 08000/996633 oder online informieren.