Jakarta (dpa) - Der erwachte Vulkan Merapi in Indonesien wird immer bedrohlicher. Innerhalb weniger Stunden registrierten Vulkanologen gestern Abend 137 vulkanische Eruptionen im Krater. Inzwischen wurden die ersten Anwohner in Sicherheit gebracht. Für 300 Kinder und ältere Menschen richteten die Behörden im Distrikt Magelang Notunterkünfte ein. Der fast 3000 Meter hohe Merapi ist einer der aktivsten Vulkane der Welt. Er war zuletzt 2006 ausgebrochen.