Berlin (dpa) - Weltweit zum ersten Mal hat ein alltagstaugliches Elektroauto eine Strecke von rund 600 Kilometern ohne Aufladen zurückgelegt. Das E-Auto war im Schnitt mit 90 Kilometern pro Stunde von München nach Berlin unterwegs. Es erreichte heute Morgen die Hauptstadt und wurde von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle empfangen. Brüderle bezeichnete die Weltrekordfahrt als «Durchbruch». Jetzt komme es darauf an, dass aus dieser Meisterleistung made in Berlin ein Welterfolg werde, sagte der Minister.