Bagdad (dpa) - Ein Gericht in Bagdad hat den früheren irakischen Außenminister Tarik Asis zum Tod verurteilt. Das Sondertribunal für die Verbrechen des Regimes von Ex-Diktator Saddam Hussein warf Asis vor, an der Verfolgung von Mitgliedern religiöser Schiiten-Parteien beteiligt gewesen zu sein. Wie die irakischen Agentur Sumeria News berichtet, wurden auch Saddams ehemaliger Privatsekretär Abdulhamid Hammud und der ehemalige Geheimdienstchef Saadun Schakir zum Tode verurteilt.