Berlin (dpa) - Züge stehen stundenlang auf den Gleisen, Stellwerke sind lahmgelegt: Regionale Warnstreiks bei der Bahn sorgen in ganz Deutschland für Verzögerungen und Ausfälle im Zugverkehr. Die Deutsche Bahn rechnet aber noch bis in den Abend hinein mit Problemen. Die Gewerkschaften Transnet und GDBA hatten zu den Warnstreiks aufgerufen, um in den Tarifverhandlungen mit der Bahn und den privaten Unternehmen mehr Druck zu machen. Rund 1700 Eisenbahner seien im Ausstand gewesen seien, sagte ein Transnet-Sprecher.