Berlin (dpa) - Ein Mann soll mehrfach versucht haben, in das private Umfeld von Kanzlerin Angela Merkel vorzudringen. Aus Ermittlerkreisen hieß es, dass es sich um einen freien Journalisten aus Mecklenburg-Vorpommern handele. Er soll versucht haben, auf das Datschen-Grundstück der Kanzlerin in der Uckermark zu gelangen. Die «Bild»-Zeitung hatte berichtet, dass ein geistig Verwirrter zuvor auch bereits von der Polizei an Merkels Berliner Wohnung abgewiesen worden sei. Eine offizielle Stellungnahme gibt es bislang nicht.