Berlin (dpa) - Die schwarz-gelbe Koalition und die Opposition machen sich vor der Entscheidung über längere Atomlaufzeiten gegenseitig Vorwürfe. Im Umweltausschuss des Bundestags kam es am Abend wieder zum Eklat. Von der Union hieß es, die Opposition habe versucht zu verhindern, dass sich der Ausschuss mit der Novellen des Atomgesetzes beschäftigt. Die Opposition wiederum wirft der Koalition vor, das Atomgesetz durch den Bundestag peitschen zu wollen. Deshalb wollen die Grünen die Verabschiedung morgen verhindern.