Berlin (dpa) - Der Chef des drittgrößten Energieversorgers EnBW, Hans-Peter Villis, sieht die Atomkraft als Wegbereiter für den Übergang zu erneuerbaren Energien. In Deutschland werde noch Zeit gebraucht, um die erneuerbaren Energien in die Wirtschaftlichkeit zu bringen. Das sagte Villis der dpa vor der Bundestagsentscheidung über die längeren Atomlaufzeiten. Dafür werde unter anderem die Kernkraft benötigt. Der Bundestag will heute über die Laufzeitverlängerung für die 17 deutschen Atomkraftwerke entscheiden.