Genf (dpa) - Die Ausbreitung der Cholera in Haiti hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Das teilte die zuständige WHO- Direktorin Claire Chaignat in Genf mit. Die Expertin sagte auch, die Chancen stünden gut, dass eine größere Katastrophe vermieden werden könne. Nach Angaben des haitianischen Gesundheitsministeriums stieg die Zahl der Cholera- Toten bis zum Mittwoch auf über 290. Mehr als 4100 Menschen seien infiziert, hieß es. Inzwischen öffnete die Dominikanische Republik wieder die Grenzübergänge nach Haiti.