Berlin (dpa) - 15,5 statt 14,9 Prozent - Zum Januar steigen die Beitragssätze für die gesetzlich Versicherten. Der Bundestag hat grünes Licht gegeben. Betroffen sind rund 50 Millionen Menschen. Die Kassen können durch das Beitragsplus auf rund sechs Milliarden Euro mehr hoffen. Weitere drei Milliarden Euro mehr sollen durch sinkende Medikamentenpreise erreicht werden. SPD, Grüne und Linkspartei stimmten gegen die Gesundheitsreform von Minister Philip Rössler. In ihren Augen sind die Änderungen ungerecht.