München (dpa) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat vor neuen Terrorakten von Al-Kaida auch in Deutschland gewarnt. Man müsse damit rechnen, dass Al-Kaida in den nächsten Wochen weitere Anschläge in Nordamerika oder in Europa versuchen werde, sagte Herrmann der dpa in München. Der Minister warnte aber vor Panik. Die Behörden hätten keine Hinweise auf konkrete Pläne. Herrmann sprach sich dafür aus, die Aufsicht für die gesamte Gepäckkontrolle der Bundespolizei zu übertragen. Die Luftfracht dürfe nicht weniger kontrolliert werden als das Reisegepäck von Passagieren.