München/Berlin (dpa) - Der Online-Buchhändler Amazon hat nach Angaben der Deutschen Kinderhilfe nach heftigen Protesten erneut ein umstrittenes Buch über Pädophilie aus dem Programm genommen.

«Der Pädosexuelle Komplex» von Angelo Leopardi werde nicht mehr verkauft, teilte die Deutsche Kinderhilfe am Donnerstag mit. Bei Amazon in München war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen, die entsprechende Seite für die Bestellung konnte aber nicht mehr aufgerufen werden.

«In dem Buch wurde sexuelle Gewalt gegen Kinder als Liebe und Beziehung verharmlost und relativiert. Ferner wurden eindeutige Straftatbestände gegen Kinder geschildert und gerechtfertigt», heißt es in der Mitteilung der Kinderhilfe in Berlin. «Es enthält Forderungen und Vorstellungen, die weit außerhalb des geltenden Rechts stehen und geächtet werden.»

Das Buch ist bereits das zweite Pädophilen-Buch innerhalb einer Woche, das Amazon aus dem deutschen Verkaufsangebot nimmt. Anfang der Woche verschwand «Understanding loved Boys and Boylovers» aus dem Sortiment, für das die Kinderhilfe den sofortigen Verkaufstopp gefordert hatte.

Zuvor war bereits ein E-Book mit dem Titel «The Pedophile's Guide to Love and Pleasure», zu deutsch etwa «Leitfaden für Pädophile zu Sex und Vergnügen», aus dem amerikanischen Buchsortiment in die Kritik geraten und aus dem Programm genommen worden. Der Autor Philip R. Greaves soll darin neben obszönen praktischen Tipps Anleitungen geben, wie sich pädophile Erwachsene am besten verhalten, um Empörung und Bestrafung zu vermeiden.

Amazon Deutschland