Hamburg (dpa) - Google soll die Fehler beim Verpixeln von Häusern schnellstmöglich beheben. Das fordert der zuständige Datenschützer Johannes Caspar. Eine Reihe von Bürgern habe sich schon bei ihm beschwert, dass ihre Häuser trotz Widersprüchen nicht unkenntlich gemacht worden seien, sagte er der dpa. Google hatte heute den Online-Straßenatlas Street View für die 20 größten deutschen Städte gestartet. Der Konzern machte dabei nach eigenen Angaben in keinem anderen Land so viele Zugeständnisse an Datenschützer und Politik.