Hamburg (dpa) - Der Hamburger Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) hat den Bruch der schwarz-grünen Koalition bedauert. Er werde am Montag die grünen Senatoren und Staatsräte entlassen, sagte Ahlhaus im Anschluss an eine CDU-Vorstandssitzung in Hamburg.

Die CDU und er persönlich hätten keine Angst vor Neuwahlen. Er warf der GAL vor, sich von der Zusammenarbeit zum Machtkalkül bewegt zu haben. CDU-Landeschef Frank Schira erklärte, ab jetzt sei Wahlkampf. Die CDU habe Ahlhaus als Spitzenkandidaten nominiert.