Hamburg (dpa) - Die bundesweit erste schwarz-grüne Landesregierung in Hamburg steht nach nicht einmal drei Jahren vor dem Aus. Die Grünen streben Neuwahlen an. Diese Koalition habe nicht mehr die Kraft, wichtige Zukunftsprojekte für Hamburg zu stemmen, sagte Grünen-Fraktionschef Jens Kerstan nach einer Klausurtagung. Bürgermeister Christoph Ahlhaus von der CDU zeigte sich überrascht und enttäuscht von der Entscheidung. Laut Medienberichten will er die grünen Senatoren noch heute aus ihren Ämtern entlassen.