Hamburg (dpa) - Hamburgs Bürgermeister Christoph Ahlhaus hat mit Bedauern und Enttäuschung auf den Bruch der schwarz-grünen Koalition reagiert. Er empfinde das als Flucht aus der Verantwortung vor kommenden großen Aufgaben in der Stadt, sagte Ahlhaus über die Grünen. Die wollen aus der bundesweit ersten schwarz-grünen Landesregierung aussteigen und streben Neuwahlen an. Diese Koalition habe nicht mehr die Kraft, wichtige Zukunftsprojekte für Hamburg zu stemmen, sagte Grünen-Fraktionschef Jens Kerstan.