Los Angeles (dpa) - Der deutsche Filmmusik-Komponist Hans Zimmer ist zweimal für einen Grammy vorgeschlagen worden. In der Kategorie Filmmusik des wichtigsten Musikpreises der Welt besetzt der 53- Jährige gleich zwei der fünf Nominierungen. Preiswürdig war in den Augen der Jury sowohl Zimmers Filmmusik für «Sherlock Holmes» mit Robert Downey junior als auch die des Leonardo-DiCaprio- Thrillers «Inception». Der in Frankfurt geborene und in Kalifornien arbeitende Zimmer hat unter anderem die Musik für «Rain Man», «Gladiator» und «The Da Vinci Code - Sakrileg» geschrieben.