Washington (dpa) - Das Weiße Haus hat sich zutiefst besorgt über den erneuten Schuldspruch gegen Kremlkritiker Michail Chodorkowski geäußert. Der anscheinende Missbrauch des legalen Systems für ungebührliche Ziele sei beunruhigend. So heißt es in einer Erklärung. Die offensichtlich selektive Anwendung des Gesetzes unterlaufe Russlands Ansehen. Das Land sei dem Rechtsstaatsprinzip verpflichtet. Dass Russland nicht universellen Werten folge, behindere seine eigene Modernisierung.