Rüsselsheim (dpa) - Opel hat nur eine Woche nach dem deutschen Nein sämtliche Anträge auf Staatshilfe zurückgezogen. Überraschend kündigte der Hersteller an, General Motors werde die Sanierung komplett aus eigener Kraft stemmen. Opel-Chef Nick Reilly zerstreute Sorgen, dass nun weitere Einschnitte für die Mitarbeiter oder Werksschließungen drohen. Damit bleiben die vier deutschen Werke in Rüsselsheim, Bochum, Eisenach und Kaiserslautern erhalten. Nach dem Sanierungsplan sollen europaweit 8300 der 48 000 Stellen wegfallen.