Erfurt (dpa) - Nach dem Rückzug der Bürgschaftsanträge für Opel gibt der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer der Marke wieder gute Chancen, sich besser im Wettbewerb durchzusetzen. «Jetzt kann sich Opel wieder um den Markt kümmern und in Autos investieren.»

Das sagte Dudenhöffer der «Thüringer Allgemeinen» (Donnerstag). Durch gute Geschäfte vor allem in China und in den USA habe der Mutterkonzern General Motors ausreichend Kapital in der Kasse, um die Sanierung der deutschen Tochter selbst erfolgreich zu stemmen. Werkschließungen in Deutschland seien in den nächsten drei bis fünf Jahren nicht zu erwarten.