Berlin (dpa) - Im Streit um die Kürzung der staatlichen Solar- Förderung bleiben die Fronten verhärtet. Der Vermittlungsausschuss beschloss die Einrichtung einer Arbeitsgruppe, die einen Kompromiss suchen soll. Die Bundesregierung will an den Kürzungen festhalten. Der Bundesrat hatte letzte Woche die von der Bundesregierung zum 1. Juli geplanten Kürzungen von 11 bis 16 Prozent vorerst gestoppt. Die Länder wollen höchstens 10 Prozent mittragen. Umweltminister Norbert Röttgen will mit geringeren Solar-Subventionen, die über den Strompreis verrechnet werden, die Masse der Verbraucher entlasten.