Washington (dpa) - Der Ölriese BP wird als Konsequenz aus der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko in diesem Jahr keine Dividenden an seine Teilhaber mehr auszahlen. Das sagte Aufsichtsratschef Carl- Henric Svanberg nach einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus. Bei der Begegnung mit Obama hatte BP zugestimmt, in einen Fonds zur Entschädigung der Ölpest-Opfer einzuzahlen. In diesen Topf will der Energiekonzern 20 Milliarden Dollar über vier Jahre verteilt überweisen. In den kommenden Wochen will BP 90 Prozent des auslaufenden Rohöls an seiner beschädigten Bohrquelle auffangen.