FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag unter die Marke von 1,23 US-Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel in Frankfurt mit 1,2270 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,8151 Dollar wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch zeitweise 1,2313 Euro gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2277 (Dienstag: 1,2258) Dollar festgesetzt.

Vor allem die Unsicherheit über die Lage in Spanien laste auf dem Euro, sagten Händler. Am Mittwoch hatten Gerüchte über ein bevorstehendes Rettungspaket für Spanien die Märkte verunsichert. Ein entsprechender Pressebericht wurde jedoch von der EU-Kommission und der spanischen Regierung dementiert. Nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen zeigt sich, dass die Marktteilnehmer noch immer empfindlich auf Neuigkeiten zur europäischen Schuldenkrise reagierten. Die Unsicherheit flamme wieder auf.