Berlin (dpa) - Die Kultusministerkonferenz und das Bundesbildungsministerium stellen heute in Berlin gemeinsam den neuen Bildungsbericht vor. Schwerpunkt des alle zwei Jahre erscheinenden Berichtes sind diesmal die Auswirkungen des Geburtenrückganges auf Kindergärten, Schulen und Berufsbildung. Der Bericht mit dem Titel «Bildung in Deutschland 2010» wurde von einer Wissenschaftlergruppe erarbeitet. Wie aus dem Bericht bekannt wurde, haben 17 Prozent der 20- bis 30-Jährigen jungen Menschen keinen Berufsabschluss und befinden sich auch nicht mehr in Bildungsmaßnahmen.